Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Film:Good Omens

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Good Omens; engl. Good Omens

Good Omens
Originaltitel Good Omens
Deutscher Titel Good Omens
Regie Douglas Mackinnon
Drehbuch Neil Gaiman
Veröffentlichung in England 2019
Veröffentlichung in Deutschland 2019
Typ Verfilmung eines eigenständigen Buchs
Nummer 1
Basierend auf Ein gutes Omen/Good Omens
und auf [[Buch:Vorlage:-de|Vorlage:-de]]/[[Buch:Vorlage:-en|Vorlage:-en]]
Charaktere Charaktere
Schauplätze Schauplätze

Good Omens ist eine 6-teilige Mini-Serie der BBC und Amazon Prime und die erste Verfilmung eines eigenständigen Buchs. Sie basiert auf dem Buch Ein gutes Omen/Good Omens. Es handelt sich um eine Realverfilmung.

Inhalt (kurze Zusammenfassung ohne Spoiler)

Eine kurze Zusammenfassung des Films, die keine wichtigen Dinge verrät.

Inhalt (vollständige Zusammenfassung mit Spoiler)

Eine vollständige Zusammenfassung des Films.

Abweichungen von der Romanvorlage

  • Die Geschichte wurde von den 1980ern in die Gegenwart gepackt.
  • Es werden mehrere Stellen der gemeinsamen Vergangenheit von Crowley und Aziraphale gezeigt: Arche Noah, Kreuzigung Jesu, im alten Rom, Königreich Wessex, Globe Theatre (mit William Shakespeare), Französische Revolution, Viktorianische Zeit, zweiter Weltkrieg und 1967.
  • Es kommen einige weitere Engel und Dämonen vor, die im Buch nicht vorkommen oder im Fall Erzengel Gabriel allenfalls erwähnt werden. Insbesondere sind hier die Rollen von Beelzebub und Erzengel Gabriel zu erwähnen, zwei Charaktere die dafür sind, die Apokalypse stattfinden zu lassen. Insgesamt wurde die Rolle von Himmel und Hölle gegenüber Ein gutes Omen/Good Omens ausgebaut.
  • Himmel und Hölle haben eine Art Niederlassung auf der Erde.
  • Aziraphale übertreibt in der Serie mit der Fahrradreparatur nicht so wie im Buch. Die Serie baut hier dafür ein perfekt passendes Lied ein.
  • Die Menschen, die sich die anderen vier Reiter der Apokalypse nennen, wurden in der Serie komplett weggelassen.
  • Anathema Device scheint im Buch bereits ein klein wenig Länger in Tadfield gewohnt zu haben als in der Serie, wo sie erst wenige Tage vor dem Ende hierher zieht.
  • Anathema Device trifft in der Serie Adam und die anderen bereits etwas früher, nämlich als diese die Spanische Inquisition nachspielen. Peppers Schwester, die in der Szene im Buch die auserkorene Hexe ist, fehlt in der Serie komplett. Im Buch tauchen sie außerdem die Hexe in Wasser ein. Dies war den Serienmachern vermutlich zu Heikel, weswegen das "Folterinstrument" durch eine Schaukel ersetzt wurde.
  • Auf der Geburtstagsfeier von Warlock werden im Buch einige Waffen gezogen bzw. ein Kind klaut den Wachen eine Waffe. Das fehlt in der Serie.
  • Nach der Geburtstagsfeier ist es im Buch Crowley, der die verstorbene Taube aus Aziraphale Ärmel wiederbelebt und nicht der Engel.
  • Mehrere Szenen, in denen die vier apokalyptischen Reiter vorgestellt wurden, wurden mit der Szene ihrer Beschwörung in der Serie zusammen gefasst.
  • Im Buch testet Aziraphale erst einige mögliche andere Körper, bevor er sich in Madam Tracy manifestiert.
  • Das Finale wurde in der Serie massiv ausgebaut.
  • In der Serie wurde noch eine Prophezeiung und eine Art Epilog für Crowley und Aziraphale ergänzt.


vorherige Verfilmung:
keine
Verfilmung eines eigenständigen Buchs nächste Verfilmung:
keine
Persönliche Werkzeuge